STADTRADELN vom 13.05-02.06.2022, der SVGB ist als Titelverteidiger wieder dabei

STADTRADELN vom 13.05-02.06.2022, der SVGB ist als Titelverteidiger wieder dabei

Auch im Jahr 2021 war der SVGB mit seinen aktiven Radlern die Nummer 1 im Landkreis Altötting und hat somit einen sehr großen Anteil daran gehabt, dass die Gemeinde Burgkirchen auch sehr viele Kilometer im Kreis gefahren ist. Die SVGB´ler radelten 28601 Kilometer für Burgkirchen.

Heuer wird es sicher schwieriger den Titel zu verteidigen, es haben sich einige starke Teams gemeldet. Also unter https://www.stadtradeln.de/burgkirchen registrieren und dem Team „SV Gendorf Burgkirchen e.V.“ beitreten.

Bereits zum vierten Mal in Folge nimmt der Landkreis Altötting an der Aktion STADTRADELN teil. Ab dem 13.05 heißt es wieder Aufsatteln und im Aktionszeitraum bis 02.06.2022 fleißig Kilometer sammeln! Dabei ist es egal, ob Sie ihr Fahrrad für den Arbeitsweg oder in der Freizeit benutzen. Melden Sie sich unter www.stadtradeln.de/landkreis-altoetting an – jeder Kilometer zählt! Die zurückgelegten Kilometer können bequem im Online-Radelkalender oder in der STADTRADEL-App für iOS und Android eingetragen werden.

Im Aktionszeitraum können alle, die im Landkreis Altötting leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jede*r kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollen die Radelnden im 21-tätigen Aktionszeitraum und idealerweise darüber hinaus so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Radeln Sie also mit, motivieren Sie Familie, Freunde, Nachbarn und Kolleg*innen und unterstützen Sie so den Radverkehr und den lokalen Klimaschutz!

Es gibt also genug Gründe, ab dem 13.05 kräftig in die Pedale zu treten!