Die Karateka des SVGB – Bayrische Meister in Karate!

Die Karateka des SVGB – Bayrische Meister in Karate!

Was für ein Wochenende…

Am 20. und 21.07.2019 fanden in Fürth die Bayrischen Meisterschaften der Kinder und Schüler statt. Bereits am Freitag reisten die Trainer und Betreuer der Schüler zusammen mit ihren Schützlingen an. Nach einem gemeinsamen Abendessen und einer abschließenden Besprechung ging es “früh” ins Bett. Gleich nach dem Frühstück ging es zum Wettkampfort, die Startlisten wurden abgeholt und die Wettkämpfer gewogen. Es folgte die offizielle Begrüßung und schon ging es los.

Den Anfang machten die Kata-Teams. Maria Pavlinovic, Leonie und Lisa Gebauer gaben ihr Bestes, mussten aber dennoch in die Trostrunde. Am Ende reichte es für Platz drei und Bronze. Die Kata Einzelbewerbe waren leider nicht von Erfolg gekrönt, die Konkurrenz war diesmal einfach stärker.

Im Fokus der Trainer waren aber diesmal eher die Kumite-, also die Kampfdisziplinen. In der Vorbereitung hatte man bereits mit dem Leistungszentrum in Monheim sehr gut kooperiert und an zahlreichen Wettbewerben im nahen Ausland teilgenommen. Zusammen mit den Kämpfern aus Monheim wurden zwei Mannschaften aufgestellt. Die Athletinnen des SVGB waren Tuana Menevse sowie Lisa und Leonie Gebauer. Bei den Jungs startete Gabrijel Komljenovic im Team Monheim-Burgkirchen. Die Mädels erkämpften sich beherzt mit großem Einsatz den 3. Platz und errangen Bronze. Gabrijel kam leider noch nicht zum Zug, da zwei von drei Kämpfen seiner Mannschaftskollegen bereits verloren wurden.

Jetzt galt es in den Einzelbewerben alles zu geben! Zuerst startete Lisa Gebauer. Sie erkämpfte sich den 3. Platz und gewann tapfer die Bronzemedaille. Leonie hatte es gleich mit der späteren Bayrischen Meisterin zu tun und verlor nach beherztem Kampf nach Punkten. Im zweiten Kampf verkaufte sich Leonie noch besser, am Ende aber ohne Erfolg. Gabrijel war in Topform. Er gewann beide Vorkämpfe klar und zog ungeschlagen ins Finale ein.

Am Ende der Veranstaltung fanden die Finalkämpfe statt. Gabrijel war bereit! Nach kurzer Besprechung der Taktik war der Plan klar. 1:30 Kampfzeit stand auf der Uhr, das Finale wurde frei gegeben. Der Gegner aus dem Stall des Leistungszentrum Monheim war schneller wach und setzte den ersten Punkt. Gabrijel konterte schnell und glich kurz danach aus. Das würde aber am Ende nicht reichen, da bei Gleichstand zählt, wer zuerst traf. Gabrijel legte nach und führte kurz drauf 2:1. Als der Monheimer ausglich, standen nur noch ca. 10 Sekunden auf der Uhr- 2:2. Gabrijel gab alles und setzte 6 Sekunden vor Schluss das 3:2; der Gewinn der Meisterschaft war möglich! Die Sekunden dauerten für Trainer Mario und seinen Schützling gefühlte Stunden. Am Ende blieb es beim 3:2 Erfolg:

Gabrijel Komljenovic war Bayrischer Meister 2019 in Karate!

Am Sonntag waren dann die Kinder dran. Christoph Berreiter und Raphael Engler starteten für den SVGB. Wie bereits bei den Schülern am Vortag. war klar, dass die gezeigten Katas unserer Stilrichtung es bei den Kampfrichtern und Kaderschmieden schwer hatten. Mittlerweile müssen auch Nachwuchsathleten mit hohen Meisterkatas punkten, eine der Graduierung entsprechende Kata ist meist chancenlos. Raphael startete auch im Kampf, dem Kumite. Nach drei Kämpfen im Modus jeder gegen jeden, reichte es am Ende noch für Platz drei und somit für Bronze.

Die Gesamtbilanz lässt sich durchaus gut lesen, einmal Gold und vier mal Bronze bei den ersten Bayrischen Meisterschaften. Die Athleten des SVGB haben ihre Sache super gemacht. Die Abteilungsleitung und ihre Trainer sind sehr stolz auf die gezeigten Leistungen.